Planung  Montage  Service  Wartung  Kundendienst

KÄLTE  KLIMA  WÄRME  LÜFTUNGSTECHNIK

Unser Bereitschaftsdienst ist

7 Tage die Woche rund

um die Uhr für Sie da:

Mobile Kleingeräte

Coolness für Ihr Zuhause

Mobile Klimageräte schaffen angenehmes, zugfreies Raumklima in Räumen bis ca. 30 m², einfach über Fernbedienung zu regulieren.

 

> Zu den Klimakleingeräten

24/7 Stunden

Notdienst

Unser Bereitschaftsdienst

ist 7 Tage die Woche rund

um die Uhr für Sie da:

07133-18 37 370

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

In unserem Downloadbereich finden Sie einige nützliche Unterlagen im PDF-Format.

Zum Ansehen der Dokumente benötigen Sie den Acrobat Reader von Adobe.

 

 

 

 

 

Dokumente

• Freistellungsbescheinigung zum Steuerabzug bei Bauleistungen

• Betriebszertifizierung

 

 

Technische Datenblätter

• CLIMABUTLER 2

• CLIMABUTLER SPLIT

• RAUMTROCKNER / LUFTENTFEUCHTER LDH 626

• ENTFEUCHTER MJ-E16Vx-S1

DOWNLOADS

GUT INFORMIERT. GUTES GEFÜHL.

  • > BUCHER AKTUELL

    01.10.2015 – Kammerbeste Bürokauffrau

    Katrin Fübrich ist als Kammerbeste ausgezeichnet

    Unsere Mitarbeiterin Katrin Fübrich wurde für ihren herausragenden Ausbildungsabschluss zur Bürokauffrau als Kammerbeste ausgezeichnet.

  • > WERTVOLLE INFORMATIONEN

    NÜTZLICHE HINWEISE.

    Ein kleiner Beitrag zur Betriebs- und
    Störungskostensenkung Ihrer Kälteanlage.

     

    Die ständige Inanspruchnahme einer Kälteanlage hat eine gewisse Abnutzung zur Folge. Der Verschleiss kann natürlich nicht verhindert werden. Dennoch kann man etwas tun um diesen so gering wie möglich zu halten. Hierzu ein kleiner Vergleich: Bei einem Kfz-Motor, der 2000 Betriebsstunden bzw. ca. 120.000 km geleistet hat, kann man schon von einer sehr guten Leistung sprechen. Von einem Kälteverdichter hingegen erwartet man eine Lebensdauer von 10 - 15 Jahren, was ca. 50.000 - 70.000 Betriebsstunden entspricht. Gönnen Sie deshalb nicht nur Ihrem Auto, sondern auch Ihrer Kälteanlage von Zeit zu Zeit einen Kundendienst.

     

     

    WUSSTEN SIE SCHON...?

    Wissen Sie auch, wieviel Luft Ihre Maschine im Jahr

    durchschnittlich zum "Atmen" braucht?

     

    Dazu ein kleines Beispiel:

    Eine luftgekühlte Kältemaschine mit 3 KW (dies entspricht etwa der Leistung eines durchschnittlichen Fleischkühlraumes) benötigt bei ca. 5000 Betriebsstunden pro Jahr zur Kälteerzeugung ca. 10 Millionen Kubikmeter Umgebungsluft zur Anlagenkühlung.

     

    Je nach Luftverschmutzung lagert die staubhaltige und oft feuchte Luft die Schmutzpartikel beim durchströmen des Wärmetauschers in diesem ab und führt nach und nach zu einer erheblichen Leistungsminderung bzw. führt zu Störung oder gar zu einem Totalausfall.

     

    Die so entstandene Leistungsminderung wirkt sich direkt auf Ihren Stromverbrauch und die Laufzeit aus, was wiederum zu erheblich erhöhten Stromkosten führt.

     

     

  • > BETRIEBS- UND KOSTENOPTIMIERUNG

    WAS KANN ICH ZUR BETRIEBS- UND KOSTENOPTIMIERUNG BEITRAGEN.

    Sie wünschen sich, dass Ihre Anlage einmal installiert, ihren Dienst dauerhaft, betriebssicher, störungsfrei und kostenoptimal leistet. Diese Anforderungen sind nicht aus der Luft gegriffen, einige Anlagen laufen mehrere Jahre ohne jegliche Störung bei optimalen Betriebsbedingungen.

     

    Doch Umwelteinflüsse wie Staubbelastung in der Luft, Kühllufttemperaturen, Materialabnutzung und Undichtigkeiten an Armaturen und Rohrleitungen führen oft zu unerwarteten Störungen oder Totalausfällen. Betriebsstörungen entstehen nicht abrupt, sondern verursachen eine stetig ansteigende Leistungsminderung und somit einen Anstieg der Betriebskosten.

     

    Da diese oben genannten Störkriterien durchaus auch von einem Laien von aussen erkennbar sind, möchte ich Ihnen nachstehend ein paar Kontrollpunkte aufzählen, damit Sie in der Lage sind, rechtzeitig veränderte Betriebszustände zu erkennen und Ihre Anlage Sie nicht, meist zu einem unerwarteten und ungünstigen Zeitpunkt, vor vollendete Tatsachen stellt.

     

    Mit folgenden Kontrolltätigkeiten können Sie Ihre Anlage überprüfen und entsprechende Massnahmen einleiten:

     

    - Kontrolle des Kältemittelstandes im Schauglas der Flüssikeitsleitung

    - Kontrolle des Ölstandes im Schauglas der Flüssigkeitsleitung

    - Kontrolle des Verschmutzungsgrades am Verflüssiger und Verdampfer

    - Temperaturkontrolle an der Kühlstelle

    - Feststellung abnormaler Geräusche

     

    Für einen sogenannten Erstcheck bin ich gerne bereit, Sie kostenlos in diese Kontrollarbeiten einzuweisen.

     

    Individuell auf Ihre Anlagen zugeschnitten, erstelle ich dann ein Prüfprotokoll mit dem Sie leicht und mit wenig Zeitaufwand die erforderlichen Kontrollen selbst durchführen können.

     

    Selbstverständlich kann ich diese Dienste auch für Sie, in Form einer Kleininspektion oder einem Wartungsvertrag übernehmen. Sie erhalten dann einen ausführlichen Zustandsbericht.

Copyright 2013 Bucher Kältetechnik | Robinienweg 2 | 74388 Talheim | Tel. 0 71 33 / 18 37 37 - 0

Konzept und Umsetzung: Jan Langenbrunner | www.zweihocheins.de

 

IMPRESSUM

DATENSCHUTZ